Zum Inhalt

Musikkiste #2

Donots – Stop the Clocks

Um ehrlich zu sein, waren die Donots für mich lange kein großer Begriff. Natürlich hat man hier und da mal ein Lied von Ihnen gehört und Stop the Clocks ist eines davon. Aber als ich es letztens erst wieder gehört habe dachte ich das sollte unbedingt mal hier mit dazu, weil es wirklich nicht typisch nach deutscher Musik anhört. Und das obwohl die Jungs aus Ibbenbüren kommen und Deutscher kann das wohl auch nicht mehr klingen oder?

Samra – Ghetto

Ich bin wirklich kein großer Fan, der momentanen Deutsch-Rap Entwicklung. Vielleicht liegt das auch an diesem „Älter werden“ von dem alle erzählen und diese neue Art der Musik, welche diese „Jungen Leute“ da hören. Also das „Gheddo“ das ich noch von Eko Fresh kenne, das klang irgendwie anders. Aber ich muss ehrlich sein irgendwie hat mich der Song gecatched. Das Lied wird wohl eine Ausnahme für mich sein, aber in der Musikkiste soll jeder seine Chance bekommen!

RÜFÜS DU SOL – No Place

Für mich eine unbekannte Gruppe, war RÜFÜS DU SOL bevor ich No Place das erste Mal gehört habe. Aber nachdem ich das Stück das erste Mal gehört habe ist mir klar, dass dort draußen noch viel mehr solcher Perlen auf uns warten. Nur hat sie noch niemand entdeckt. Mehr als Platz 41 in den Australischen Musik Charts hat dieser Song leider nicht erreicht. Vielleicht ändert sich das bald für die Gruppe.

Avicii feat. Imagine Dragons – Heart Upon My Sleeve

Irgendwie war ich nie der größte Avicii Fan. Seine Musik wurde so sehr in den Himmel gelobt… Versteht mich nicht falsch, seine Musik war super, leider aber nicht so ganz meins. Das Problem war eben, dass der ganze Druck ihm zu viel wurde und er musste leider viel zu früh von uns gehen. Heart Upon My Sleeve war bereits in seinem Album „True“ zu hören, wo es mich schon begeistert hatte. Aber jetzt auch noch mit der kraftvollen Stimme von Dan Reynolds, setzt man das Lied nochmal auf eine ganz neue Stufe.

AnnenMayKantereit – Ich geh heut nicht mehr tanzen

Und hier noch ein bisschen Southside-Vorbereitung. Pflanzen rauche ich zwar keine, aber auf AnnenMayKantereit und vorallem aufs Southside freue ich mich brutal. Vielleicht kommt hier auf dem Blog etwas über das Southside-Festival. Mal schauen wie sich meine Post-Festival-Depression auswirkt.

Published inAllgemein

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.